Sunset Sunset
Odyssey...

also...
ich konnte heut nacht net so schlafen und ging so gegen halb 6 ins bett... was dazu f?hrte dass ich bis etwa 15 durchweg schlief
nun sagte mir mein innerer schweinehund: aki, du gehst morgen zu deiner mama und hast versprochen den antrag auf sozialtarif f?r deinen opa mitzubringen. der ist aber noch im t-punkt laden.
nun sagte ich zu meinem inneren schweinehund: da schauen wir doch mal obs das net online gibt und wir das ausdrucken k?nnen, dann k?nnen wir noch im bett bleiben
okay sagte mein innerer schweinehund und verschwand wieder unter der bettdecke...
leider stellte sich recht schnell raus dass nix is mit online und ausdrucken und klein-aki samt innerem schweinehund wohl doch zur ubahn tapsen, 3 stationen fahren, in den t-punkt hobbeln, 3 stationen zur?ckfahren, gleich nochn paar br?tchen unterwegs einsammeln, und wieder hier sein muss
klein-aki pfeift also aufs fr?hst?ck weil will ja eh br?tchen kaufen und verl??t 5 minuten sp?ter das haus
als ich mich der ubahnstation n?here stelle ich fest, dass ziemlich viele gr?ne m?nnchen in der gegend rumstehen und seltsam gepanzert aussehen
das aktiviert also das gro?hirn. diess schaut mal in die schublade und sagt: hey, aki, deine mum hat dich gestern angerufen und gesagt: du! geh nachmittags net raus. die linken demonstriern da bei dir in der gegend. und da kom doch die rechten immer zum spielen. stand in der zeitung
nun ja. sprach der innere schweinehund, aber die mama lyncht uns doch morgen wenn wir ohne den antrag auftauchen. okay sag ich also, sie werden ja nicht in der ubahn demonstrieren. und r?ckzu fahrn wir ?ber die sbahn und mit dem bus bis vor die haust?r
an der ubahn angekommen, stellt sie fest, dass der eingang zur ubahn durch zwei gittertore versperrt ist.
nun ja denk ich mir. okay schon klar, die sollen da net runter. nehm wir halt den anderen eingang.
dort angekommen, bietet sich mir dasselbe bild.
soweit so gut.
es ist schon leicht d?mmrig draussen. weiterhin stehn hier und da und dort gr?ne m?nnchen
okay. du hast eben noch busse fahren sehen, denk ich mir. so schlimm kanns net sein
also pirschen wir uns mal richtung lichtenberg. schlie?lich sollen die hier demonstrieren. und steigen da in die ubahn
unterwegs treffen wir einen lidl. und kaufen erstmal kurz ein was wir eh machen wollten.
weiter in richtung lichtenberg werden die gr?nen m?nnchen lustigerweise immer mehr und siehe. auch in lichtenberg f?hrt keine ubahn.
nun gut. nehmen wir halt die sbahn. nun ist der t-punkt aber direkt an der ubahn. alle weiteren sind weit weg oder in die ganz andere richtung.
okay denk ich mir. f?hrst du bis zum ostbahnhof und von da sollte ein bus zur ubahn r?ber fahrn. notfalls l?ufst du. is zwar n st?ck aber auszuhalten.
es fuhr tats?chlich kein bus.
klein-aki l?uft also zur Ubahn r?ber und dort die stra?e runter bis sie einen ubahnhof findet.
dort ist zu lesen dass an lichtenberg, friedrichsfelde und tierpark derzeit keine ubahnen halten. aha. nu isses offiziell. alle drei stationen die mir weierhelfen w?rden sind raus.
okay. also erstma bis samariterstr. und von da zum tpunkt
der t-punkt beweist mir dann wieder dass berlin eine weltstadt ist. und zwar mittels eines schildes das mir sagt er h?tte samstags bis 14 uhr ge?ffnett
okay.
ruhig bleiben. nich aufregen. war ja klar.
also beschlie?t klein-aki nun halt zur frankfurter allee zu laufen, dort sich eine frustcola zu kaufen (es wurde dann katzenfutter und frische, noch warme br?tchen), von dort eine station sbahn nach ostkreuz zu fahren, dort umzusteigen, eine station nach n?ldnerplatz zu fahren und von dort mit einem der zwei busse bis vor die haust?r
gedacht getan
bis ostkreuz simulierte auch alles in bester ordnung zu sein
als klein-aki dort in die sbahn steigen will kommt die ansage: die sbahn nach wartenberg h?lt nicht am n?ldnerplatz
zusammen mit 3 anderen hopst klein-aki also wieder raus
schon an der frankfurter hatte aki wieder viele gr?ne m?nnchen gesehen und denkt sich als ihren teil.
kurzes nachfragen bei der bahnhofsaufsicht ergibt, dass die z?ge da erstmal ne weile net halten werden.
in erinnerung der vielen vielen gr?nen m?nnchen erscheint die option: bis lichtenberg fahren, dann laufen. auch nicht wirklich geeignet
die bahnhofsaufsicht bring wieder mein gro?hirn in schwung, das mir mitteilt: hey der 194er den du am n?ldner kriegen wolltest f?hrt doch auch hier.
oben auf der br?cke zum bus erstmal son gr?nes m?nnche fragen ob der bus ?berhaupt f?hrt (man muss ja net mehr treppen steigen als zwingend n?tig), derweil mal in gedanken schon erste asyl-m?glichkeiten durchgehn - die antwort f?llt (unerwarteterweise) positiv aus
laut fahrplan soll der bus auch in 5 minuten kommen, was er auch fast tut
der bus stellt sich (logischerweise) als derbst voll heraus, aber mit purem gemeinschaftssinn schaffen es alle rein. klein-aki steht direkt neben dem busfahrer
als alle grad einsteigen....sagt der busfahrer durch:
fahrg?ste nach marzahn sollen von hier die sbahn nehmen weil dieser bus nur bis n?ldnerplatz f?hrt
leichte verzweifelungsattacken der grad eingestiegenden die mit dem bus die ubahnstationen anfahren wollten die ja zu sind (zB klein-aki)
okay es hilft nix. n?ldner ist n?her am zuhause als ostkreuz. - also erstmal drin bleiben.
w?hrend man so f?hrt erz?hlt der busfahrer dass er nicht 6 minuten zu sp?t sondern 56 minuten zu fr?h ist. weil eigentlich h?tte er grad pause in marzahn - daf?r ist er aber erstaunlich freundlich.
er erz?hlt auch dass in dem gebiet 1400 polizisten im einsatz sind.
(kein wunder dass es ?berall gr?n is)
1400 polizisten innerhalb in 3-5 kilometer umkreis...eher 3. ???hm ja....
okay zusammen mt einer dame die auch zu rummelsburger muss aber keinen plan hat wie sie da nu hinkommt, beschlie?t klein-aki also sich mal vom n?ldner aus zu fu? vorzuwagen.
es ist zwar sch**** weit und kalt isses auch. aber immerhin regnet es ja nicht
in der hoffnung dass sich die truppenteile also nicht direkt vor meiner haust?r pr?geln (laut busfahrer derzeit auf der lichtenberger br?cke) stapft man also los.
es kommen zwar dauernd ziemlich viele gr?ne, blaublinkende autos vorbei oder stehen rum....aber ansonsten sehen die stra?en eher ausgestorben aus
die dame mit ohne peil wird also am anfang der rummelsburger abgeliefert (wollte in ein restaurant).....auf dem weg die rummelsburger runter kann man ged?mpfte sprechch?re oder was aus richtung lichtenberger br?cke (und das isn ganzes st?ck *hust*) h?ren
so hat es klein-aki denn also geschafft, etwas ?ber 3 stunden nachdem sie losging um 3 stationen ubahn zu fahren und einen zettel zu holen, durchgefroren, mit einer total verspannten schulter und ohne den zettel wieder zu hause anzukommen. und die warmen frischen br?tchen sind nu auch kalt -.-
20.11.04 19:21
 
Gratis bloggen bei
myblog.de